HSG Kochertürn / Stein

Selbstverschuldete Niederlage in Buchen

 

HSG Kochertürn/Stein 2 verliert auswärts gegen den TSV Buchen


Am vergangen Samstag war die HSG Kochertürn/Stein 2 zu Gast beim TSV Buchen. Nach den ersten beiden Siegen in der neuen Runde, wollte man an die bisherige Leistung anknüpfen und weiterhin ungeschlagen bleiben.
 

Dass es den Aufsteiger aus Buchen nicht zu unterschätzen galt, wurde bereits in den ersten Spielminuten deutlich. Das Spiel der HSG Mädels war geprägt von technischen Fehlern im Angriff und Unsicherheiten in der Abwehr. Diese Chancen nutzen die Gastgeberinnen eiskalt aus. So lag man in der 17. Spielminute bereits mit 5 Toren hinten (7:2). Durch eine aggressivere Abwehr und schön herausgespielte Aktionen im Angriff, konnte die HSG Kochertürn/Stein 2 bis zum Ende der ersten Halbzeit auf ein 9:7 aufschließen.
Dank einer klaren Halbzeitansprache und ob der Gewissheit, dass man mit 6:0 Punkten optimal in die Runde starten könnte, waren die Mädels der HSG gewillt auch dieses Spiel zu gewinnen, um somit den Siegestrend aufrecht zu halten. So gelang der HSG in der 44. Spielminute der Ausgleichstreffer zum 12:12. Was in den darauffolgenden restlichen Minuten des Spiels geschah, ist einfach unerklärlich. Die sonst recht stabile Abwehr der HSG Kochertürn/Stein 2 wollte einfach nicht funktionieren. Vor allem im Mittelblock kam es vermehrt zu Unstimmigkeiten. Zusätzlich schlichen sich, wie schon zu Beginn des Spiels, etliche technische Fehler ins Angriffspiel der Gäste. So zog der TSV Buchen in der 49. Spielminute mit 17:12 davon. Diesen Vorsprung konnte der TSV Buchen vor heimischer Kulisse bis zum Ende auf 22:15 ausbauen.
Schade, dass man sich nach dem Ausgleich einfach aufgibt, jeglichen Siegeswillen verliert und somit das Spiel nach einer kämpferischen Aufholjagd so deutlich aus der Hand gibt. 
 

Es spielten: Sabine Reistle (Tor), Melanie Hubmann, Franziska Rauh, Vanessa Gemmrig, Anna Körner, Sabine Schad (4), Janet Rückert, Madita Jochim, Vanessa Winzig, Theresa Rauh (4), Carina Körner (6/3), Andrea Straub (1), Dina Obertautsch, Janine Weippert

 

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren