HSG Kochertürn / Stein

Unsere Gründungsgeschichte

Die HSG Kochertürn/Stein
Wer hätte das gedacht? Im Jahr 2001 noch zwei getrennte Vereine mit den unterschiedlichsten Vorstellungen, Meinungen und Strukturen. Ebenso Gegner im sportlichen Wettstreit in verschiedenen Alters- und Spielklassen. Und nun? Seit Anfang 2002 ein Verein!

Doch wie kam es dazu?
Ein Jahr voller Gespräche, endlose Sitzungen ermöglichten diesen, für beide Vereine, sehr wichtigen und auch richtigen Schritt! Die damaligen Vorstände beider Vereine Eduard Würth (Viktoria Stein) und Dietmar Lang (TSV Kochertürn) erwiesen sich als Vordenker einer ganz neuen Ära in unserem Handballbezirk. Einen Vertreter aus dem badischen Handballverband und einen Vertreter aus dem württembergischen Handballverband zusammenzufügen, das gab es noch nie!

 

Am 27. Februar 2002 war es dann soweit - die Vertragsunterzeichnung! Es folgten etliche Veränderungen im organisatorischen, wie auch im spielerischen Bereich. Die Vorstandsarbeit musste frisch strukturiert werden, Mannschaften neu formiert und die Trainingszeiten verändert werden.

All diese Dinge sind mittlerweile bestens gelöst und der sportliche Erfolg gibt uns heute, genauso wie schon im Gründungsjahr, recht! Die Zusammenführung beider Vereine war die absolut richtige Entscheidung!

Der Name HSG Kochertürn/Stein geniest einen guten Ruf im Bezirk und steht für sportliche Qualität in allen Altersstufen und Spielklasse, sowie für Professionalität im organisatorischen Bereich.

Für die Zukunft wird es Aufgabe des HSG-Vorstandes sein, diese Dinge weiter aufzubauen und in die richtigen Bahnen zu lenken... 

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren