HSG Kochertürn / Stein

Siegserie hält an

Kochertürn/Stein gewinnt haarscharf in Herrenberg mit 26:27(13:12)

Als die Schlußsirene durch die Herrenberger Markweghalle tönt steht es 26:26. Einen Punkt in fremder Halle gegen den direkten Verfolger - mit diesem Ergebnis war der Trainer und die Mannschaft, aber auch die mitgereisten Fans, nach diesem harten Spiel ziemlich zufrieden. Doch niemand hatte die Rechnung mit Evelyn Hoffmann gemacht. Noch einen direkten Freiwurf zugesprochen, zimmert sie den Ball knallhart ins linke obere Eck. Tor. 26:27. Nun waren die Kochertürnerinnen nicht mehr zu halten und stürmten den Platz. Auswärtssieg, Auswärtssieg tönte es lautstark. Und die Gastgeberinnen waren ziemlich bedient.

 Doch während der Partie trafen zwei Mannschaften auf absoluter Augenhöhe aufeinander. Den besseren Start hatten klar die HSG-Mädels und gingen in der 7. Spielminute bereits mit 2:5 in Führung. Doch die erfahrenen Herrenbergerinnen kamen immer besser ins Spiel. Vor allem die harte und effektive Abwehr der ehemalige Erstligaspielerin Katrin Schröder machte den Kochertürnerinnen das Leben schwer. Tor um Tor kam Herrenbergberg heran und drehte die Partie bis zur Halbzeitpause zum 13:12.

Auch in der zweiten Hälfte führte die SG Herrenberg anfangs klar. Doch die HSG-Mädels machten aus ihrer Not eine Tugend und erspielten sich über ihren schnellen Angriff immer häufiger gute Torchancen. Denn mit der Geschwindigkeit hatten die Erfahrenen bei Herrenberg so ihre Probleme. So gelang den Kochertürnerinnen in der 46. Minute erstmals wieder der Ausgleich zum 19:19. In den letzten Spielminuten wechselte die Führung mehrmals, jedoch konnte sich bis zur Schlußsirene keine der beiden Mannschaften absetzten. Doch dann schlug Evelyn Hoffmann zu.

Durch die spielfreien Bottwartälerinnen dürfen sich die HSG-Mädels jetzt - zumindest für eine Woche - Tabellenführer nennen.

"Das war heute das wie erwartet schwere Spiel gegen die erfahrenen Herrenbergerinnen", so Stefan Martin nach dem Spiel. "Doch mit einer schnellen Vorwärtsbewegung und guten Entscheidungen gewinnen wir am Ende verdient", sagt der zufriedene HSG-Trainer weiter.

HSG Kochertürn/Stein: Sophie Straub, Romina Frech (beide TW) - Chantal Beutter(5), Claudia Mezger, Annika Gröger 3/3, Lena Frank, Evelyn Hoffmann(7), Stephanie Dähnel(5), Elena Seiz(2), Kristin Obertautsch, Alexandra Brendle(3), Carolin Moser, Larissa Krebs(2)

Trainer: Stefan Martin
TW-Trainer: Jörn König

Beste Torschützen Herrenberg 2: Janoch 10/7, Gramer(6)

Gelbe Karten/2-Minuten Zeitstrafen
SG: 3/5
HSG: 3/2

7-Meter/davon Tore
SG: 9/8
HSG: 3/3

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren