HSG Kochertürn / Stein

HSG Kochertürn/Stein 2 kann Tabellenplatz halten

HSG Kochertürn/Stein 2 gewinnt gegen den HC Staufer Bad Wimpfen mit 25:19

Am Samstag, den 03.03. fand das lang ersehnte Rückspiel gegen den diesjährigen Aufsteiger HC Bad Wimpfen statt. Nach dem für die HSG Kochertürn/Stein 2, unglücklich verlaufenen Hinspiel in Bad Wimpfen, hatten die Mädels der HSG noch eine offene Rechnung zu begleichen. Wohl wissend, dass es schwer werden würde, die Punkte in heimischer Halle zu behalten, nahm sich die Mannschaft unter Trainer Deniz Gölcek viel vor. Die Anzahl der technischen Fehler sollte minimiert und die Chancen besser genutzt werden.

Doch wie so oft, wenn man sich viel vornimmt, wird nur die Hälfte davon umgesetzt.

Das Spiel begann sehr vielversprechend für die Frauen aus Kochertürn. Der Angriff arbeitete effektiv und setzte die gegnerische Abwehr gekonnt unter Druck, so dass die HSG bereits in der vierten Minute mit 4:0 in Führung ging. Erst nach fünf Minuten gelang es den Wimpfener Mädels die Abwehr der HSG zu durchbrechen, und das erste Tor zu erzielen. Der Trainer des HCs wechselte nun die Abwehrtaktik seiner Mannschaft und nahm Carina Körner durch eine Manndeckung komplett aus dem Spiel. In den darauf folgenden Minuten wurde das Spiel deutlich ausgeglichener. Die Mädels der HSG taten sich mit dieser Umstellung im Angriff sehr schwer und ab da an, war die Mannschaft wie ausgewechselt. Technische Fehler, Fehlpässe und Trägheit im Angriff schlichen sich ein, sichere Chancen wurden nicht genutzt und die Abwehr lies zu viele Lücken für den Gegner frei. In der 17. Minute gelang dem HC dann der 8:8 Ausgleichstreffer. Nun war auf beiden Seiten natürlich wieder alles offen. In den Minuten bis zur Halbzeit zeigte sich den Zuschauern in Neuenstadt ein sehr ausgeglichenes Handballspiel. Lediglich in den letzten Sekunden gelang es der HSG sich mit zwei Toren abzusetzen und mit einem Ergebnis von 13:11 in die Kabine zu gehen.

Die Ansprache des Trainers war deutlich. Dieses Spiel ist nur über harten Kampf zu gewinnen und die zwei Punkte wollte an diesem Tag niemand mehr aus der Hand geben.

Also startete man wieder hochmotiviert in die zweite Runde, doch so ein Raketenstart wie am Anfang des Spiels wollte der HSG leider nicht mehr gelingen. Dennoch konnten die Mädels der HSG den Abstand halten und ihn ab der 42. Minute sogar vergrößern. Es gelang dem HC Bad Wimpfen nicht, den Abstand auf weniger als vier Tore zu verringern und so konnten die zwei Punkte mit einem Endergebnis von 25:19 zu Hause behalten werden.

Trotz des deutlichen Ergebnisses ist die Mannschaft mit ihrer Leistung nicht zufrieden und weiß, woran in den nächsten Wochen gearbeitet werden muss, um in dieser Runde noch den ein oder anderen Punkt zu gewinnen.

Es spielten: S. Reistle (Tor), L. Sattelmaier (3), M. Röser, A. Körner, S. Schad (4), M. Jochim, V. Winzig (2), T. Rauh (3), K. Obertautsch (3/2), C. Körner (7/1), A. Straub (2), D. Obertautsch (1)

 

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren