HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Knappe Niederlage im Spiel um Platz 3

Frauen WL-N verlieren auch Rückspiel gegen Leonberg mit 34:33(16:17)

Normalerweise ist eine starke Abwehr das Steckenpferd der HSG und Garant für viele Siege in dieser Saison. Doch im Spiel gegen die SG Leonberg/Eltingen will diese der Mannschaft um Trainer Stefan Martin einfach nicht gelingen.

Bereits nach 15 Spielminuten lag die HSG Kochertürn/Stein, am vergangenen Samstag in Leonberger, mit 11:5 hinten. Die Abwehr war anfangs fahrig und ließ häufig große Lücken, die die Gegnerinnen dankend annahmen.

Dazu kam, dass der HSG-Angriff zu lange brauchte um ins Spiel zu finden. Doch auch die Leonberger Abwehr war wahrlich kein Bollwerk. Doch erst die Auszeit in der 17. Minute brachte die Wende. Jetzt war der Angriff der HSG-Mädels "eingenordet" und bis zur Halbzeitpause gelang der wichtige Anschluß.

Auch in der zweiten Runde zeigten beide Mannschaften keine gute Abwehr. Nur das schnelle und schön anzuschauende Angriffsspiel beider Teams spiegelte die Brisanz der Partie wieder. Schließlich ging es um den dritten Tabellenplatz. Im Minutentakt vielen die Tore, doch keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Mal legten die Gastgeberinnen vor, mal die HSG-Mädels. In der 55. Spielminute stand es 31:31. Doch in der Schlussphase hatte Leonberg das glücklichere Händchen und gewinnt die Partie am Ende knapp mit 34:33.

HSG Kochertürn/Stein: Sophie Straub, Romina Frech (beide TW) - Anna-Lena Schill, Chantal Beutter(3), Claudia Mezger, Annika Gröger 7/5, Lena Frank, Evelyn Hoffmann(9), Stephanie Dähnel(1), Julika Schneider(3), Elena Seiz(5), Kristin Obertautsch, Alexandra Brendle(2), Carolin Moser(3), Larissa Krebs

Trainer: Stefan Martin
TW-Trainer: Jörn König

Beste Torschützin Leonberg: Helms(11)

Gelbe Karten/2-Minuten Zeitstrafen
SG: 3/3
HSG: 3/2

7-Meter/davon Tore
SG: 2/1
HSG: 5/5

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren