HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

HSG Herren bauen die Siegesserie nach großem Kampf aus!

ETSV Lauda II : HSG Kochertürn/Stein 24:25 (17:8) Nach dem durchweg überzeugenden Heimsieg gegen Bad Mergentheim wollten die Jungs von Coach Habrock am vergangenen Sonntag in Lauda nachlegen und 2 Punkte mit an den Kocher zurückbringen. Doch die mitgereisten HSG Fans trauten anfangs ihren Augen nicht und fühlten sich an das Auswärtsspiel in Neckarelz zurückerinnert. Die HSG Jungs verpennten den Start völlig und gerieten somit nach 6 Minuten mit 5:1 ins Hintertreffen. Deswegen war Trainer Fabian Habrock schnell gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Darin appellierte er an den Kampfgeist der HSG’ler und mehr Konzentration in Abwehr&Angriff.Jedoch schienen die Männer vom Kocher ihrem Coach nicht richtig zugehört zu haben. Vorne erspielte man sich zwar meist 100%ige Chancen, jedoch scheiterte man entweder am gut aufgelegten gegnerischen Torwart, am eigenen Unvermögen oder am Aluminium. Insgesamt waren es wieder 6 verworfene 7m.🤦🏼‍♂️🙄In der Abwehr hatte man darüber hinaus auch weiterhin keinen Zugriff, weshalb der Rückstand zur Halbzeit auf 9 Tore anwuchs (8:17). Zusammenfassend präsentierten sich die HSG’ler in den ersten 30 Minuten, wie ein taumelnder Boxer kurz vor dem Knockout. In der Halbzeitpause gab es deswegen eine sehr knackige lautstarke Ansprache von Coach Habrock und man wollte nun endlich wieder das Mergentheim Gesicht zeigen. Gesagt getan. Bis zur 40. Minute rührte man in der Abwehr Beton an und kam so auf 14:17 heran. Man blieb in dieser Phase ganze 10 Minuten ohne Gegentor! Auf der Tribüne munkelte man schon, Coach Habrock hätte seinen Jungs in der Halbzeitpause einen Zaubertrank verabreicht, so befreit spielten seine Jungs plötzlich auf.In dieser Phase zeigte vor allem Goalie Nico „die Krake“ Weber mit tollen Reflexen, dass die HSG das Spiel noch lange nicht aufgegeben hatte!💪🦑🐙 Des Weiteren bewies Linksaußen Stefan Viel bei jedem seiner Würfe feines Ballgefühl und verwandelte alle seine Würfe sicher.🤾‍♂️Somit blieb es bis in die Schlussphase äußert spannend. In Minute 55 konnte die HSG dann erstmals wieder ausgleichen. Eine Minute später ging man durch ein Tor von Tim „Laubes“ Laubenheimer erstmals in Führung (23:24). Danach glich Lauda das letzte Mal aus, jedoch gelang danach Adrian Fischle der umjubelte Siegtreffer.Somit lagen sich die HSG‘ler am Ende erschöpft in den Armen und feierten den schwer erkämpften Auswärtssieg. Es spielten: Daniel „The Viking“ Feyerabend (Tor), Nico „die Krake“ Weber (Tor), Tim „Laubes“ Laubenheimer (5), Adrian Fischle (1), Marko Nietsch, Michael „Magic Mike“ Wagner (5/1), Tobias „Mr. Robot“ Breitenöther, Axel „Axolottl“ Schwerdtle (1), Nico „Captain Spezi“ Keicher (5/1), Dennis Tontsch (2/1), Jonas „JJ Bär“ Schneider, Stefan „Mr. 100%“ Viel (4), Quentin „Quennes“ Walter (2/1), Andreas „Andi“ Mies. Trainer: Fabian Habrock Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans und bei Bötti fürs Bilder machen. 💪 Bereits nächsten Freitag geht es um 20 Uhr weiter mit einem Heimspiel gegen die SG Gerabronn-Langenburg. Hierbei gilt es die Siegesserie weiter auszubauen und vielleicht das Spiel etwas weniger spannend zu gestalten. Die Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützung auf den Rängen freuen. Machen wir die Helmbundhalle zur uneinnehmbaren HSG-Festung!🔥 #nurdieHSG #vorwärtsHSG #hsgks #Auswärtssieg #immerweiter #KnackigeHalbzeitansprache #Mistereinhundertprozent #NicodieKrake#gelungenesDebütvonAndi#Siegesserie

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren