HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Frauen 2 nur zum Teil erfolgreich beim Tabellennachbarn in Mosbach

Lieber einen Punkt als keinen?!

Am vergangenen Samstag traf die zweite Frauenmannschaft der HSG Kochertürn/Stein auf den Aufsteiger aus der Bezirksklasse TV Mosbach. Das Hinspiel in der eigenen Helmbundhalle wurde leider knapp mit einem Tor verloren, was nun nicht mehr passieren sollte. Jedoch war der Mannschaft von Deniz Gölcek bewusst, dass es gegen Mosbach kein einfaches Spiel werden sollte.

Die Stimmung in der Jahnhhalle war laut, der wahrscheinlich lauteste Fanclub der aktuellen Bezirksliga.

Der TV Mosbach starte besser ins Spiel und führte bereits nach zwei Minuten mit 2:0. Erst nach drei Minuten gelang es der HSG das erste Tor zu erzielen. Die Abwehr der HSG stand in den ersten Minuten nicht richtig und daher konnten durch Anspiele an eine komplett freie Kreisläuferin einfache Tore erzielt werden. So geschah es auch, dass in der 13. Minuten der TV auf eine vier- Tore- Führung (7:4) ausbauen konnte.

Doch die HSG gab sich noch nicht geschlagen und schaffte es in der 18. Spielminute den Abstand auf zwei Tore zu verkleinern (8:6). Die HSG verkürzte in der 26. Minute auf ein Tor (11:10). Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Diese Halbzeitpause wurde genutzt, um im gesamten TEAM der HSG den Kampfgeist zu wecken, denn diese zwei Punkte wollten auf keinen Fall in Mosbach gelassen werden.

Die zweite Hälfte begann mit einem Anspiel der HSG, was sofort für den Ausgleich genutzt wurde (11:11). Durch ein ganz anderes Auftreten und ein         vor allem schnelles Spiel schaffte es die HSG innerhalb 4 Minuten eine 11:15 Führung zu erspielen. Ganz großes Kino Mädels! Nicht zu vergessen ist hierbei auch wieder die sehr starke Torwartleistung von Sabrina Perlik.

Auszeit für den TV. Der Trainer der Mosachbacherinnen fand anscheinend genau die richtigen Worte, denn nach dieser Auszeit kam der TV zurück ins Spiel und schaffte bereits in der 38. Spielminute den Ausgleich auf 16:16.

Bis zur 55. Spielminute war es ein ausgeglichenes Spiel, Spielstand 21:21. Dann der Einbruch für die HSG? Eine nicht gerechtfertigte zwei Minuten Strafe für Andrea Staub brachte die bereits angeheizte Stimmung auf der Bank zum Eskalieren. Erneute zwei Minuten Strafe für Trainer Deniz Gölcek. Die Mädels der HSG von nun an zu viert. Dies war eine große Chance für Mosbach das Spiel für sich zu entscheiden. Doch nicht mit den vier Übriggeblieben. In diesen zwei Minuten behielten die Mädels der HSG einen ruhigen Kopf und bewiesen ihren Kampfgeist, denn Mosbach schaffte es trotz doppelter Überzahl nicht, ein Tor zu erzielen! Klasse Leistung.

Wieder zu sechst auf dem Feld schaffte es die HSG in Führung zu gehen (21:22). 1 Minuten 30 Sekunden übrig. Der TV Mosbach schaffte den Ausgleich mit ihrem Angriff nicht, Ballbesitz HSG- 20 Sekunden übrig. Fehlpass der HSG und Konterchance für den TV, Ausgleich (22:22). Die letzten Sekunden liefen, der letzte spielentscheidende Angriff für die HSG. Foul- Zeit abgelaufen- Freiwurf.

Das Spiel endete mit 22:22. Bei einem Spiel, das man hätte gewinnen müssen und sich somit mehr als Niederlage anfühlt, muss sich damit abgefunden werden- lieber ein Punkt als keinen!

Es spielten: Sabrina Perlik (TW), Vanessa Rehn (5), Linda Sattelmaier (6 (7/6)), Franziska Mörsch, Melanie Hubmann (3) Anna Körner (1), Sabine Schad (1), Madita Jochim (2), Lisa Niklaus (1), Elisabeth Reis, Andrea Straub (2), Dina Obertautsch, Theresa Rauh (1), Alina-Marie Scifres

Nächsten Samstag, den 16.02.19 heißen die F2 die SG Schozach- Bottwartal 2 willkommen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren