HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.JPG
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

HSG Tiger feiern feuchtfröhliche Meisterschaft und Coach Habrock wird geduscht

HSG Kochertürn/Stein vs ETSV Lauda II 50:34 (23:14) Am vergangenen Samstag machten die HSG Herren die vorzeitige Meisterschaft in der Kreisliga B Staffel II klar und gehen somit mit 4:0 Punkten in die Aufstiegsrelegation gegen die beiden Sieger aus der Staffel I. Das abschließende Spiel kommenden Freitag gegen die Hornissen Walldürn hat somit nur noch statistischen Charakter. Doch nun zum Spielgeschehen. Die schwarz weißen Tiger 🐯 von Dompteur Habrock begannen im Angriff druckvoll, jedoch merkte man Ihnen vor allem in der Abwehr die Nervosität aufgrund der des Meisterschaftsmatchballs an. Eine geschlagene Viertelstunde dauerte es bis sich die Jungs vom Kocher erstmalig einen 3-Tore-Vorsprung erarbeiten konnten (9:6). Doch dann stimmte die Abstimmung in der Abwehr besser und gestützt vom Wikinger im Tor begann ein 5-Tore-Lauf der Gastgeber(14:6). Vor allem den agilen Mister Krebs 🦀 am Kreis und Rückraumbomber Magic Mike bekamen die Bären in dieser Phase überhaupt nicht in den Griff. Nachdem nun auch Tontschi (durch eine 100%ige 7m Quote) beim munteren Scheiben-Schießen mitmachte, war der erste Widerstand der Bären 🐻 gebrochen. Leider brachte man die Laudaer Jungs durch Unkonzentriertheiten wieder ins Spiel und es stand nach 25 Minuten nur noch 16:11. Doch der dreifache Mister Krebs 🦀 machte Lauda einen Strich durch die Rechnung und stellte die Bärenfalle so gut, dass ihn in dieser Phase keiner aufhalten konnte. Somit erarbeitete sich die HSG eine beruhigende 23:14 Führung zur Halbzeit. Coach Habrock mahnte jedoch in der Halbzeit nun weiter Gas zu geben und den Laudaer Bären nun komplett das Fell über die Ohren zu ziehen. Die Kochertaler hatten nämlich noch genau das Hinspiel im Bären-Käfig vor Jahresfrist im Kopf als man seinerseits mit 9 Toren zur Pause in Rückstand lag und am Ende diesen hohen Rückstand in einen Sieg drehen konnte. Nach kurzer Eingewöhnungsphase in der zweiten Halbzeit zogen die HSG Tiger 🐯 wieder davon und kamen nach ¾ der Spielzeit auf 37:23 davon. Nach 3 Axolottl-Stichen in Folge merkte man Lauda die begrenzte Auswechselbank an und die HSG hörte im Rausch des Sieges unnötigerweise auf konsequent zu verteidigen. Somit fielen am Ende des Spiels sagenhafte 84 Tore! Die Ehre, das 50. HSG Tor zu erzielen, oblag Ailton, nachdem Mr. Robot auf Linksaußen einen Ballverlust angetäuscht hatte und dann hinterlistig doch abspielte. Nach dem Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Ralf Horn lagen sich alle HSG Jungs in den Armen und feierten bis in die frühen Morgenstunden diesen historischen Tag. Somit feierten die HSG Männer fast genau 6 Jahre nach ihrem letzten Heimspiel in der Helmbundhalle die erste Herren-KLB-Meisterschaft der Vereinsgeschichte! Die obligatorische Meisterdusche für Coach Habrock gab es im Anschluss selbstverständlich auch noch von einem pinken Kaninchen 🐇 🐰 namens JJ Schneider. Es spielten: Daniel „The Viking“ Feyerabend (Tor), Nico „die Krake“ Weber (Tor), Tim „Laubes“ Laubenheimer (3), Marko „Mini/Ailton“ Nietsch (2), Michael „Magic Mike“ Wagner (8), Tobias „Mr. Robot“ Breitenöther (1), Axel „Axolottl“ Schwerdtle (8), Nico „Captain Spezi“ Keicher (3), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (7), Andreas „The Hammer“ Mies, Dennis „Tontschi/Mr.100%“ Tontsch (9/9), Arthur „The Lion Heart“ Lippert (5), Stefan Viel (1), Quentin „Quennes“ Walter (3). Trainer: Fabian Habrock Betreuer: JJ Schneider Die Mannschaft bedankt sich bei den wieder einmal zahlreich erschienenen Fans. Ihr seid spitze! 💥🔥🎉🥳🤩 Ein besonderer Dank geht an die 3 Trommler Thomas, Maxi und Lisa, die uns die komplette Runde immer rhythmisch unterstützt haben. Des Weiteren an Hallensprecher Bötti, der uns mit seiner atemberaubenden Stimme wieder einmal den Nachmittag versüßt. An Ersatz-Live-Tickerin Regina für die ausführliche Reportage. Auf diesem Wege wünschen die HSG Tiger unserer Stamm-Live-Tickerin Anja herzlichst eine schnelle Genesung und hoffen dich am kommenden Freitag gegen Walldürn wieder in der Halle begrüßen zu dürfen! Die Planungen für die kommende Runde laufen ebenfalls schon auf Hochtouren und wir stellen euch die Neuerungen & Neuzugänge für die Saison 2019/20 demnächst in einem separaten Bericht vor. Die HSG Tiger spielen am kommenden Freitag um 20 Uhr im letzten regulären Rundenspiel zuhause gegen die Hornissen Walldürn (aktuell Platz 4), für die es noch um die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation geht. Sicher verzichten müssen die HSG Tiger dabei leider auf N. Weber, M. Schwerdtle und A. Mies, was die Aufgabe also nicht leichter macht. Aus dem Hinspiel vor einigen Wochen hat man hier übrigens auch noch eine Rechnung offen! Die Aufstiegsrunde wird übrigens zwischen Mitte März – Mitte April gespielt. Also haltet euch die Wochenenden schon einmal frei, wenn der TSB Horkheim III und die SG Heuchelberg III in der Helmbundhalle gastieren. #nurdieHSG #vorwärtsHSG #hsgks #MeisterKLB #Kreisligalegenden #MeistercoachHabrock #FabseMeistertrainer #Bierdusche #BerlinerLuft #WikingeraußerRandundBand #besteFansderLiga #guteBesserungAnja

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren