HSG Kochertürn / Stein
  • 01_Slider.jpg
  • 02_Slider.jpg
  • 03_Slider.jpg
  • 04_Slider.jpg
  • 05_Slider.jpg

Tigers 🐯 verlieren nach einem großen Kampf gegen Meisterschaftsfavoriten

TSG Schwäbisch Hall vs HSG Kochertürn/Stein 31:27 (14:14)     Die Voraussetzungen gegen den selbst ernannten Meisterschaftsfavoriten aus dem Hällischen waren vorab nicht ganz optimal. So musste man doch auf Mittelblocker alias Kürbisbaron Joni 🎃 (Kapselriss 🤟) & Julez 🍄 (Kahnbeinbruch 🤌) verzichten!Unser Edel, seines Zeichen —> unsere Lebensversicherung am Kreis ⭕️ , sowie Topscorer Axolottl 🤾‍♂️ gingen ebenfalls angeschlagen ins Spiel, sodass man lediglich froh sein konnte, dass Inkasso Kasachstan 💰🇰🇿 und The Viking 🧔‍♂️ wieder mit von der Partie waren! Auf diesem Wege auch nochmal alles Gute zum runden Geburtstag 🎁 an unseren spielenden Hausmeister 👨🏼‍🎨 Woitze 🌾 von deinen Tigers! 🐯 Ein Tipp —> es war nicht sein 20. Ehrentag. 😉 Die Tigers hielten gegen den Favoriten lange gut mit, mussten jedoch in der Crunch-Time des Spiels leider etwas Federn 🪶 lassen und die Haller nutzten diese Schwächephase eiskalt aus. Daher auch schlussendlich eine verdiente (wenn auch bittere) Niederlage! Somit riss nun auch der knapp 2-jährige „Ungeschlagen-Nimbus“ der Tigers. Damals setze es nämlich am 05.10.2019 im Wolfsgehege 🐺 die letzte Niederlage. 😲 Doch nun zum Spiel. Die Tigers 🐯 von Dompteur Habrock verschliefen leider erst einmal den Start und gerieten nach 5 Minuten mit 3:1 ins Hintertreffen.Die Haller, deren Stadt vor allem durch das Schwäbisch-Hällische-Landschwein 🐖 bekannt ist, verteidigten und hackten besser als jeder passionierte Metzger sein Fleisch 🥩 und stellten eine massive Abwehr für den sonst so durschlagskräftigen Tigers-Rückraum.Da Distanzwürfe gegen die bereits erwähnte Haller Betonfestung 🏗 wenig erfolgsversprechend waren (natürlich haben wir es trotzdem zu oft von dort probiert 🤐), versuchte man mit spielerischen Kombinationen —> darunter auch 2 astreine Kempa-Tricks 🤾‍♂️ von unserem Teilzeit-Mr. Adonis Laubes, zu Toren zu kommen. So kam man über ein 5:3 (8. Minute), 7:5 (12. Minute), 9:7 (15. Minute) auf 12:12 (25. Minute) heran. Axolottl war es dann vorbehalten unter tosendem Jubel der Tigers-Bank & Tigers-Fans 🐯 in der 29. Minute die erste Führung (12:13) zu erzielen.Leider kassierte man bis zur Halbzeit noch den Ausgleich und spielte seinerseits den letzten Angriff nicht optimal aus. In der Halbzeitpause waren die Dompteuer Fabi & Marko eigentlich soweit zufrieden, jedoch wollte man in der Offensive noch etwas konzentrierter im Tor-Abschluss sein und defensiv den bockstarken Mittelmann „Mütze-Glatze“ Dietrich #21 in den Griff bekommen. Den nordmazedonischen Ex-Juniorennationalspieler 🇲🇰 Vitanov hatte man bis dahin eigentlich soweit im Griff, wobei man natürlich auch nicht alle seine Rückraum-Geschosse 🔫 verhindern konnte. Die Haller 🐖 kamen wie bereits in Halbzeit gegen anscheinend noch schläfrige 😴 Tigers besser aus der Kabine und gingen schnell mit 14:16 in Führung (32. Minute). In Minute 39 glichen die Tigers dann wieder aus (18:18) und es begann ein Kopf an Kopf rennen 🏃🏼‍♂️ & offener SCHLAGabtausch 🤜🤐 bis zur 53. Minute (25:24).Danach brachten sich die Tigers jedoch leider durch zu viele technische Fehler ins Hintertreffen und Hall konnte sich am Ende bis auf 4 Tore absetzen. So pfiff Schiri Benkner beim Stand von 31:27 in der nun tobenden Schenkenseehalle das Spitzenspiel ab. Das Spiel hat auf jeden Fall, dass was man sich unter einem Topspiel vorstellt, geboten und die Zuschauer kamen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Glückwunsch an die Gastgeber zum verdienten Sieg und viel Erfolg in der weiteren Runde! Ihr werdet sicherlich auch durch die baldige Trumpp(f)-Karte 🃏sehr schwer zu schlagen sein! 😲 Der erste Niederlage nach 2 Jahren unbefleckter weißer Weste, hatte leider noch ein paar unschöne Nebeneffekte … Unsere Lebensversicherung Edel hat sich am Knie verletzt und dank dem Dietrich‘schen Ellbogen 😲 eine dicke Lippe 👄 riskiert, Frank the Tank laboriert seit Samstag an einer Oberschenkelzerrung und hofft, dass es sich nun nicht als Muskelfaserriss enttarnt und Geburstagskind und Teilzeit-Hausmeister 👨🏼‍🎨 Woitze 🌾 hat Knieprobleme.Erfreulich ist, dass Axolottl 🦎dieses mal kein blaues Auge 🧿 und Feueralarm Thoben 🔥 keine blutige Nase 👃🩸 davontragen mussten.Aber bei dem Verletzungspech hilft einfach nur noch Galgenhumor. 😲🤐Allen Verletzten wünschen wir auf diesem Wege natürlich gute Besserung 😽 ❤️‍🩹! Danke an alle mitgereisten Fans 🥁 und an Silvio fürs Schiedsgericht! Es spielten: Daniel „The Viking“ Feyerabend (Tor), Florian „Oberschenkel“ Finger (Tor), Tim „Laubes / DTM-Fanboy“ Laubenheimer (5), Axel „Axolottl / Augenklappe“ Schwerdtle (9/7), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle, Tobias „Tschooo Tschooo“ Risse (2), Nico „Feueralarm / NoThobenNoParty“ Thoben (1), Mertcan „Merchandizer“ Iri, Markus „Henni“ Henn, Wojciech „Hausmeister Woitze / Geburtstagskind“ Zagwojski (1), Arthur „Inkasso Kasachstan“ Lippert (7/2), Marvin „Edel“ Edelburg (1), Frank „Franky“ Hanselmann, Michael „Magic Mike“ Wagner (1). Trainer: Fabian Habrock / Marko Nietsch P.S.: Gratulation an unsere F1 & F2 zu ihren Auswärtssiegen! Wir hoffen wir können euch nächste Woche daheim dann auch wieder mehr Freude machen. Nächsten Samstag dürfen die Tigers 🐯 dann endlich wieder in der heimischen Helmbundhölle antreten.Gegner ist dann um 20 Uhr die zweite Mannschaft der HSG Heilbronn. Es wird wieder die tatkräftige Unterstützung der treuen HSG Fans 🥁 benötigt! Bis dahin, eine gute Woche! Bleibt alle gesund! 🥰 #nurdieHSG #vorwärtsHSG #Auswärtsniederlage #Kopfhoch #NoThobenNoParty #guteBesserunganalleVerletzten

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren