HSG Kochertürn / Stein
  • 01_Slider.jpg
  • 02_Slider.jpg
  • 03_Slider.jpg
  • 04_Slider.jpg
  • 05_Slider.jpg

Deutlicher Derbysieg gegen Hardthausen - Kochertürnerinnen festigen Platz 3 mit einem 32:23 Heimerfolg

Nach der unnötigen Niederlage der Vorwoche gegen den TSV Bönnigheim 2 stand Wiedergutmachung auf dem Programm. Zum perfekten Zeitpunkt dazu kam der TSV Hardthausen zum Derby-Rückspiel in die Helmbundhölle. Und diese Helmbundhölle machte ihrem Namen alle Ehre.

Beide Teams brachten tolle Unterstützung ihrer Anhänger mit und somit war die Halle bis zum erlaubten Maximun rappelvoll und alles gerichtet für ein packendes Derby. Anders als zur Vorwoche, bei dem viele Ausfälle zu beklagen waren, konnte das Trainerteam fast auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Mit Blick auf das Hinspiel, welches knapp mit 23:21 gewonnen werden konnte sowie den Ergebnissen, die die Gäste aus Hardthausen bis dahin erzielt haben, war allen klar, dass ein schweres Spiel auf die Kochertürnerinnen warten wird. Die Gäste sind zudem mit 2 Siegen ins neue Jahr gestartet und konnten dementsprechend selbstbewusst auftreten.

Das Ziel für die HSG Mädels war aber klar gesteckt. Die Niederlage der Vorwoche schnell vergessen machen und 2 wichtige Punkte im Kampf um Platz 3 im Heimspiel einfahren. Getragen von einer unglaublich tollen Atmosphäre der Heimfans und den zahlreichen Trommlern ging es in die Partie.

Wie zu erwarten starteten das Spiel ausgeglichen. Beim Stand von 5:5 nach 12 Minuten war das Spiel auf Augenhöhe. Keines der Teams konnte sich absetzen, beide suchten aber auch noch ihre Form und den flüssigen Spielfluss. Nach der 12. Minute jedoch platzte der Knoten bei den HSG Damen. Über eine starke Torwartleistung von Sabine Reistle, die an diesem Tag für die ausgefallen Stammtorhüterinnen einspringen musste, und einer starken Abwehrleistung, ging es mit hohem Tempo nach vorne und Konter um Konter konnte gefahren werden. Mit einem 9:0 Lauf setzen sich die Gastgeberinnen binnen 12 Minuten auf 14:5 ab und sorgten für eine kleine Vorentscheidung in diesem Spiel.

Was für eine fulminate Phase der HSG Damen, die die Stimmung auf der Tribüne zum Kochen brachte. Beim Stand von 19:10 ging es in die verdiente Pause.

Die Hälfte 2 startete gut für die HSG und mit einem 3:0 Lauf konnte sich das Team beim Stand von 22:10 vorentscheiden absetzen (35. Minute). Die Gäste stemmten sich nochmals gegen die Niederlage und konnten ihrerseits beim Stand von 22:15 in der 41. Minute nochmals verkürzen. Die HSG Damen ließen aber nach der fälligen Auszeit nichts mehr anbrennen und fuhren über ein 25:16 und 29:20 am Ende einen hochverdienten 32:23 Heimerfolg ein und waren über diesen deutlichen Derbysieg mehr als erleichtert.

Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung festigte das Team Platz 3 in der Tabelle. Ein ganz ganz großes Dankeschön an die zahlreichen Fans und Trommlern auf der Tribüne für diese wahnsinnige Unterstützung. Was für eine riesige Stimmung, die allen Beteiligten eine Gänsehaut verpasst hat. Absoluter Wahnsinn diese Halle.

Herzlichen Glückwunsch auch an unsere Herren 1, die im Vorspiel gegen die Rappenauer Wölfe mit 37:23 einen souveränen Kantersieg einfahren konnten und damit Platz 2 in der Tabelle festigten.


Ausblick: Am kommenden Samstag geht es für die Damen 1 direkt weiter. Hier trifft das Team auswärts am Samstag, den 05.02.2022 um 18:00 Uhr auf die HSG Strohgäu 2. Über zahlreiche Unterstützung in diesem Auswärtsspiel würde das Team sich auch wieder sehr freuen.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren