HSG Kochertürn / Stein
  • 01_Slider.jpg
  • 02_Slider.jpg
  • 03_Slider.jpg
  • 04_Slider.jpg
  • 05_Slider.jpg

Tigers II holen den 2. Saisonsieg 💪🐯🤩

Die HSG Kochertürn/Stein II schlägt die HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach II daheim mit 28:23 (12:12) Der Wimpfener Lars Thomsen 🐻 erwischt einen guten Tag und wirft 12 Tore. 40 Zuschauer sehen das Spiel. Nach dem man vor Wochenfrist in den harzfreien Lauffener Gefilden die erste Saisonniederlage 🚨 gegen die dortigen erfahrenen Zabergäu-Indianer und Teilzeit-HAUdegen kassieren musste, war allen Tigers 🐯 vor dem Spiel gegen die HSG BWB II klar à man wollte den 2. Saison-/Heimsieg holen. Da der Heimatverein unseres Coach Henni eben besagte HSG BWB war, war jedem die besondere Brisanz dieser Partie klar. In Halbzeit eins lief das Spiel für das Team von Gäste-Trainer Kevin Ordax Romero vollkommen nach Plan, sodass der ein oder andere geübte Tigers-Zuschauer munkelte à der Gästecoach ist der verschollene Bruder des spanischen Weltmeisters Iker Romeros 🇪🇸 🤴. Denn die ingesamt 8 Stauferbären 🐻(davon 2 TW) zeigten in Halbzeit 1 gegen die Henn’schen Tigers eine beachtliche Leistung! Sie waren in Halbzeit 1 fast durchgängig in Führung und man staunte seinen Augen nicht schlecht, was die Stauferbären 🐻 aus ihren beschränkten spielerischen, sowie personellen Mitteln alles machten – daher auch der Vergleich mit dem spanischen Zauberer. Aus Tigers-Sicht 🐯 war die erste Halbzeit zum vergessen und man kam in der 29. Minute durch einen „schnellen“ Konter des erstaunlich agilen Mister Krebs 🦀 mit 12:11 das erste Mal in Führung. Nach dem postwendenden Ausgleich der Stauferbären 🐻 in Person von Dominik Hermann 🐻 gingen die Teams mit 12:12 zum Pausentee 🫖☕️ . In der Halbzeit ließen die Coaches Henni & Mini-Hulk ihrem Unmut über die komplett verschlafene erste Halbzeit freien Lauf und man appellierte an den intrinsische Tigers-Motivation und Ehrgeiz, da man die Stauferbären in Halbzeit sicherlich völlig unterschätzt hatte. Zu Beginn von Halbzeit 2 schien tatsächlich ein Ruck durch die Mannschaft gegangen zu sein und man ging nach 34 Minuten durch Tore von Rüdes & Mittelmann Maxi mit 15:13 in Führung. In der 35. Minute ereignete sich dann die unschönste Szene des (bis dahin) sehr fair geführten Spiels. Der vorher bereits erwähnte (an diesem Tag erstaunlich wieselflinke) Mister Krebs 🦀 lief gemeinsam mit Mr. Robot 🤖 einen Konter. Nachdem Mr. Robot 🤖 keine Körner mehr für die letzten Konter-Meter im Tank hatte, legte er uneigennützig auf Mister Krebs 🦀 ab. Er hatte jedoch nicht die Rechnung mit dem heranstürmenden jungen Stauferbären #DH96 🐻 gemacht. Dieser tackelte den bemitleidenswerten (nicht mehr ausweichen könnenden) Mister Krebs 🦀 nach allen Regeln des Wrestling Entertainments #WWE und sah folgerichtig die Ampelkarte! Er entschuldigte sich auch nach dem Spiel bei Mister Krebs 🦀#Handballhalt, der glücklicherweise mit dem Schrecken davon gekommen ist – danach aber nicht mehr weiter spielen konnte. Nach 2 isotonischen Getränken 🍻 brummte der Krabben-Kopf 🦀 abends dann auch nicht mehr so stark und am Sonntag war alles vergessen. Nachdem dann der HSG BWB folglich nur noch 5 Feldspieler zu Verfügung standen – wechselte Gästetorwart Lars Bode kurzfristig seinen Eierschutz 🥚 🍳 in ein Spielergewand und machte den (Flügel-)Flitzer 🏃. Diese Szene wirkte als weitere Initialzündung für das Heim-Team von Coach Henni und die Tigers 🐯steigerten sich gegenüber der ersten Halbzeit vor allem im Angriff. Nun spielte man offensiv endlich mal das einstudierte Konzept herunter und stieß auf die immer größer werdenden Lücken in der Staufer-Abwehr 🐻, sodass der Vorsprung in der 51. Minute auf 25:17 anwachsen konnte. Nach einer Auszeit des spanischen Gästetrainers ließen jedoch die Tigers etwas milde mit dem immer müder werdenden Gegner walten, sodass die Stauferbären 🐻 bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Krauß den Abstand wieder auf 5 verkürzen konnten (Endstand 28:23). Die Tigers 🐯 lagen sich nach Spielende in den Armen und behielten schließlich beide Punkte ✌️in eigener Halle. Somit stehen die Tigers 🐯 nach 4 Spieltagen auf einem guten 2. Platz (5:3 Punkte) 🥈 in der Kreisliga B #Kreisligalegenden !   Vielen Dank an alle Zuschauer 🎤, an Bötti fürs Schiedsgericht und an unsere Gäste aus Wimpfen 🐻 für den schönen SCHLAGAbtausch 👊. Kurzgefasst: HSG Kochertürn/Stein - HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach: 28:23 22.10.2022, Neuenstadt, Männer Kreisliga B Staffel 1, Zuschauer: 40. HSG Kochertürn/Stein: Tobias „Mr. Robot“ Breitenöther (8), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (6), Heiko „Jacky“ Martin (5), Jonas „Rüdes / ich wühl mich durch“ Rüdinger (4), Maximilian „Agilitätsmonster“ Gryzbeck (4), Jonas „Jones“ Eberhardt (1), Jonas „Bär“ Schneider, Thomas „Thommie“ Nitsche (TW), Marko „Mini-Andy Schmid“ Nietsch, Pierre „Günni“ Günther, Oliver „Mini-Hulk“ Giersberg, Florian „Flo Oberschenkel“ Finger (TW). Offizielle: Markus „Henni“ Henn, Oliver „Mini-Hulk“ Giersberg HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach: Lars „ich tank mich durch“ Thomsen (12), Denis Weiß (5), Jochen Klenk (2), Dominik Hermann (2), Ramon „Ray Man“ Siegel (1), Marco Borcic (1), Jonas Störzbach, Lars Bode. Offizieller: Kevin „Bruder von Iker / bei der H1 häng ich mich in Risses Arme in jedem Angriff ein“ Ordax-Romero Schiedsrichter: Lennart Krauß   Wer die Tigers 2 🐯✌️das nächste Mal in freier Wildbahn sehen will, hat leider erst am Sonntag, den 20.11.2022 um 15:45 Uhr die Chance – dann geht es gegen die bisher noch spielfreie Drittvertretung des TSV Weinsberg in der heimischen Helmbundhalle. Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics und unter Zugabe der spitzen Zunge des Tigers-Redakteurs #vorwärtsHSG #nurdieHSG #tigers

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren