HSG Kochertürn / Stein
  • 01_Slider.jpg
  • 02_Slider.jpg
  • 03_Slider.jpg
  • 04_Slider.jpg
  • 05_Slider.jpg

Frauen 1 sammeln weitere wichtige Punkte – deutlicher 37:25 Heimsieg

Am vergangenen Samstag stand das Heimspiel gegen den TSV Bönnigheim 2 auf dem Programm. Aufgrund der Auswärtspleite in der Vorsaison wollten die Frauen der HSG im Heimspiel vor vollen Zuschauerrängen von Anfang an ein klares Zeichen setzen.
Dies gelang jedoch nur bedingt. Die Bönnigheimerinnen kamen in der Startphase immer wieder zu guten Abschlüssen und fanden zu oft freie Wege zum Tor. Die Abwehr der Frauen 1 stand zu offensiv und gab den Gästen zu viel Raum. Immer wieder gelang es der Kreisspielerin der Gäste sich frei zu laufen und aufs Tor zu werfen. Somit stand es in der achten Minute noch 3:3. Hinzu kamen immer wieder Unkonzentriertheiten im Angriff. Zu oft war das Angriffsspiel der Gastgeberinnen geprägt von technischen Fehlern oder man scheiterte an der gegnerischen Torhüterin. In der 11. Minute gelang es der HSG dann in Führung zu gehen. Jedoch stimmte das Spiel nicht mit den Vorstellungen und Zielen überein, welche man sich vorab gesetzt hatte. Das Trainergespann Thulke/Reistle reagierte schnell und stellte um. Eine neue Abwehrformation sollte nun die Räume verdichten und die stark aufspielende Kreisläuferin in Griff bekommen. Dies gelang auch, sodass man sich bis zur 23. Minute auf ein 10:7 absetzten konnte. Die darauffolgende Auszeit der Heimtrainerinnen sollte ebenfalls Wirkung zeigen. Im Angriff präsentierte man sich besser. Immer wieder fand man in der gutstehenden 6:0 Abwehr der Gäste Lücken, sodass man den Vorsprung weiter ausbauen konnte und sich mit einem 18:10 in die Halbzeit verabschiedete.


Die Ziele für die zweite Halbzeit waren klar gesetzt. Man wollte wieder Tempo und Ballsicherheit in den Angriff bringen und in der Defensive dennoch kompakt stehen, um sich dann weiter absetzen zu können. Dies konnten die Frauen 1 auch gut umsetzen, denn schon in der 34. Minute stand ein 21:12 auf der Anzeigetafel. Starke Leistungen der Torhüterinnen auf Seiten der Gastgeberinnen und technische Fehler bei den Gästen trugen dazu bei, dass der Vorsprung sich kontinuierlich vergrößerte. Auch die Auszeit der Gäste in der 42. Minute beim Spielstand von 27:17 konnte daran nichts mehr ändern. Immer wieder waren es die Frauen 1 der HSG die mit Tempo aufs Tor der Gäste zu stürmten und sich Lücken erarbeiteten. Zu Spielende stand nun ein deutlicher Heimsieg mit 37:25 zu Buche.


Auch wenn die Leistung der Heimmannschaft noch ausbaufähig ist und sie nicht 100% den Erwartungen entsprach, nehmen die Frauen 1 auf ihrem Weg weitere wichtige Punkte mit. Für die nächsten Wochen müssen die Damen nun nochmals eine Schippe drauflegen.

Schon am kommenden Samstag um 20 Uhr steht das nächste wichtige Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Schwaikheim an. Die Frauen 1 bedanken sich für die zahlreichen Fans, welche die Halle mal wieder zur Helmbundhölle aufleben ließen und würden sich auch nächste Woche wieder über solch eine starke Unterstützung freuen.

 

F1 12112022

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren