HSG Kochertürn / Stein
  • 01_Slider.jpg
  • 02_Slider.jpg
  • 03_Slider.jpg
  • 04_Slider.jpg
  • 05_Slider.jpg

Leider kein Auswärtssieg gegen unsere Freunde vom SV Obrigheim 😿

Der SV Germania Obrigheim schlägt die HSG Kochertürn/Stein zu Hause mit 34:30 (14:13). Die besten Schützen des Spiels waren Niklas Pfleger (8 Tore, Obrigheim), Pascal Bauer (8 Tore, Obrigheim), Axel Schwerdtle alias Axolottl (7 Tore) und Michael Wagner alias Magic Mike (5 Tore) 80 Zuschauer sehen das hart aber fair umkämpfte Spiel. Obrigheim, 16.10.2022, Männer Bezirksklasse Der SV Germania Obrigheim erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den am Ende etwas zu hoch ausfallenden, aber dennoch über das gesamte Spiel gesehen, verdienten Heimsieg. Glückwunsch dazu 🎊! Der Halbzeitstand von (14:13) spiegelt das intensive Spiel und den resultierenden Handballfight wieder. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Die HSG Kochertürn/Stein gab sich jedoch im gesamten Spiel nie auf und kämpfte bis zum Schluss. In den ersten 30 Minuten und weite Teile der zweiten Halbzeit, war es ein offener Schlagabtausch und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Die HSG legte ein Tor vor und die wieselflinken Obrigheimer (wie die FSV Rennmäuse 🐁 zu ihren guten Zeiten) glichen per schnelle Mitte postwendend aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich Obrigheim durch einen 4:0 Lauf mit 5 Toren absetzen und das Spiel schien schon in eine entscheidende Richtung zu gehen. Doch wer die HSG kennt, weiß, dass man bis zum Schluss kämpft, sich nie aufgibt und sich gut präsentieren möchte. Durch eine Taktikumstellung mit einer offensiven 3:3 Abwehr konnte sich die HSG bis zur 58. Minute auf 2 Tore rankämpfen und alles schien wieder möglich zu sein. Leider konnten wir unseren Angriff - mit der Möglichkeit auf 1 Tor ranzukommen - nicht im Tor unterbringen und Obrigheim erhöhte postwendend auf 3 Tore Differenz. Somit war das Spiel gelaufen. Was man positiv erwähnen muss ist, dass man gegen einen Absteiger der Bezirksliga, auswärts ohne das geliebte Harz 🍯 sehr gut mithalten und den Gegner oft vor Probleme stellen konnte. Man kämpfte sich noch einmal von 5 Toren auf 2 Tore ran und gab alles das Spiel noch zu drehen. Am Ende war Obrigheim durch ihre Schnelligkeit und Abgezocktheit einfach das Quäntchen stärker und hat somit die 2 Punkte verdient gewonnen. Auf diese Leistung können wir aufbauen und zeigt uns, dass wir uns vor keinem Gegner verstecken müssen. Danke an alle mitgereisten Fans und an Katha fürs Schiedsgericht! SV Germania Obrigheim: Niklas Pfleger (8), Pascal Bauer (8), Christian Scheu (5), Max Eyermann (5), Julius Eyermann (5), Paul Zimmermann (2), Albin Mustafa (1), Thorsten Sienholz, Arianit Mustafa, Joachim Guagliano, Kevin Bieler. HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (7), Michael Wagner (5), Tobias Risse (4), Nico Thoben (3), Markus Henn (3), Jonas Gräter (3), Jonas Pietz (2), Tim Laubenheimer (2), Adrian Fischle (1), Moritz Schwerdtle, Sascha Lang, Frank Hanselmann, Daniel Feyerabend. Offizielle: Marko Nietsch, Fabian Habrock Schiedsrichter: Martin Appel, Sebastian Schmitz Am 22.10.2022 geht es für die Tigers 🐯 in heimischen Gefilden um 20:00 Uhr ⏰ zum Schlagabtausch vs Bezirksliga-Absteiger HSG HC Staufer Bad Wimpfen/Biberach! Davor spielt um 17:45 Uhr ⏰ unsere Herren 2 vs HSG Bad Wimpfen/Biberach 2 Wir freuen uns über jeden Schaulustigen, der sich in die Halle verirrt. 🥰 #nurdieHSG #VorwärtsHSG #werohneHarzspielthatdenHandballnieGeliebt Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG unter Mithilfe der Tigers-Reporter Model Laubes und Grottenolm Axolottl mit der Software von AX Semantics

Schade!

Am vergangenen Samstag, den 15. Oktober 2022 um 17:45 Uhr, trafen die Frauen 2 der HSG Kochertürn/Stein voller Motivation auf den TV Mosbach. 

Das Ziel war ganz klar, ein Auswärtssieg in der harzfreien Jahnhalle Mosbach soll her. 

In den ersten Spielminuten stand die 6:0 Abwehr der Frauen 2 stets stabil und erzielte durch Lisa Niklaus in der 9. Minute das 4:3. 

Doch der TV ließ sich nicht so einfach aus der Fassung bringen und konnte mit dem ein oder anderen Gegenstoß das Spielergebnisse in der 24. Minute auf 12:7 ausbauen. 

Auch einige erfolglose Torwürfe auf Seiten der HSG Kochertürn/Stein 2 erschwerten das Aufholen des Ergebnisses. 

Nach einen souveränen 7-Meter Treffer der HSG folgte mit einem 15:9 die Halbzeit. Ziel - mit einem schnellen und konzentrierten Spiel nach vorne, den TV Mosbach zu ärgern, um die Partie zu gewinnen. 

Mit Motivation und Kampfgeist gingen die Damen 2 der HSG Kochertürn/Stein in die zweite Hälfte. Der TV wiederum hatte das Glück auf seiner Seite und traf in der 40. Minute zum 23:13. 

Auch die Tore von den Außenpositionen durch Chantal Billmann und Madita Jochim in Minute 54 und 56, konnten das Spielergebnis nicht mehr beeinflussen. 

 

Der TV Mosbach gewann somit das Spiel mit 32:20. 

 

Im Hinblick auf das kommende

Auswärtsspiel, am 29. Oktober 2022, um 16:00 Uhr gegen die SU Neckarsulm 3, heißt es nun kühlen Kopf bewahren, um die Punkte endlich nach Hause zu holen. 

 

Über zahlreiche unterstützende Fans würden sich die Damen 2 sehr freuen.

 

Es spielten: Karin Pospiech (TW), Clara Henninger, Lisa Hess, Melanie Hubmann (1/1), Janine Weippert, Kim Jenette, Michelle Gemmrig (3), Madita Jochim (4), Sina Seidl (1), Lisa Niklaus (8/5), Tamara Scholten, Yasemin Menden (2), Chantal Billmann (1). 

Die Tigers 2 🐯 holen den Derbysieg 🤺 und behalten beide Punkte in eigener Halle 🏟

Die HSG Kochertürn/Stein 2 schlägt die SG Degmarn-Oedheim 2 zu Hause mit 33:25 (15:10). Männer Kreisliga B Staffel 1: 50 Zuschauer sehen das Spiel. Neuenstadt, 01.10.2022, Männer Kreisliga B Staffel 1 Kocher-Derbys 🤺🤼 gegen die Nachbarn aus Oedheim sind für Mannschaften der HSG Kochertürn/Stein 🐯 schon immer besondere Spiele. Die Rivalität 🤼 im Männer-Bereich, gibt es allerdings erst seit der Neugründung der Tigers 🐯 2018 wieder! Erst recht, weil einige Tigers früher ihre Schuhe 🥿 👞👟 für die SG DOE geschnürt haben. Darunter sind sogar mit den H1 Coaches Fabi & Marko, Nico „Captain Spezi“ Keicher 🥃 , Michael „Magic Mike“ Wagner 🕺 , Julien „Rüssel-Pirat“ Pilz 🐘🍄 und seinem Bruder Yannick „Feuerlöscher“ Pilz 🧯🍄 einige Tigers-Gründungsmitglieder 🐯! Die Oedheimer Zweite ihrerseits ist letztes Jahr aus der KLA abgestiegen und war vor dem Spiel für den neutralen Betrachter sicherlich als Favorit einzuschätzen. Die Tigers 2 wollten ihrerseits ihr Saison-Heimdebüt erfolgreich bestreiten, da das eigentlich für den 17.10 geplante 1. Heimspiel vs SchoBott 4 seitens der Gäste kurzfristig abgeblasen #GrüßegehenrausanMiaJulia werden musste. Eins sei vorneweg gesagt —> nach dem Hitchcock-Thriller 📖 letzte Woche gegen die SG Heuchelberg 3 in Leingarten #HallenhoppingHeuchelberg sollten die zahlreichen treuen Tigers-Fans 🐯 im Kocher-Derby 🤺 nicht ganz so viel Adrenalin 👀🙄produzieren müssen, wie in der Hitzeschlacht 🔥🥵 zu Leingarten in der Vorwoche. Vor heimischem Publikum zeigten die Tigers 🐯 in Halbzeit 1 zwar offensiv eine durchwachsene Leistung, diese reichte aber für eine durchgängige Führung! Wobei das Spielgeschehen für das ortsansässige Schiedsgericht ✍️ 💬 wohl etwas zu langsam war, weshalb der ein oder andere Anzeigefehler zu Stande kam. #trotzdemvielenDank #allerAnfangistschwer #ÜbungmachtdenMeisterDanke Regina, dass du bei all dem immer einen kühlen Kopf 🥶 bewahrt hast. #Kreisliga #Amateurhandball Höhepunkt der ersten Halbzeit war aber eindeutig ein kleines Wortgefecht 🗣🤺von Oedheims Spielertrainer #MW4 vs Tigers Spielertrainer #OG2. Zitat des besagten #MW4 nach einem beherzten „Festmachen“ unseres kleinen Hulks #OG2 —> „Dich schnapp ich mir nachher“ 🤼👊. Aber wer sich jetzt schon auf einen faustigen Schlagabtausch 🤼👊 nach dem Spiel gefreut hatte 😅, den muss ich leider enttäuschen. Den Worten —> ließ der Erfinder des im Bezirk gefürchteten „Schleger-Wurfes“🤾‍♂️, zum Glück keine Taten folgen und am Ende hatten sich alle wieder lieb ❤️‍🔥🥰! #Handballhalt #Handballverbindet In der Halbzeitpause mahnten die HSG Coaches dennoch ihre Jungs nicht nachzulassen und trotz der komfortablen Führung (15:10) nun nicht den Schlendrian einkehrenzu lassen. Vor allem die überragende linke Achse aus Mr. Robot 🤖 und Feuerlöscher Yannick 🧯sollte offensiv weiter so wirbeln 🌬💨 wie in Halbzeit 1! In der Abwehr waren 10 Gegentore grundsätzlich in Ordnung, jedoch war die Entstehung der Gegentore eher weniger aufgrund der gegnerischen Abschluss-Klasse, sondern eher aufgrund Unaufmerksamkeiten des Abwehrverbundes in Verbindung mit Goalie „die Krake“ Weber 🦑 🥅 entstanden. Auch wenn das Spiel in Halbzeit 2 etwas dahinplätscherte, war der Tigers-Vorsprung 🐯immer beruhigend und man erntete am Ende dank der souveränen zweiten Hälfte #nichtschönaberselten einen nie gefährdeten Heimsieg! Offensiv sehenswert waren vor allem die feinen „Dreher-Künste“ von Axolottl 🦎 der die Massen zu begeistern wusste! Die Die SG Degmarn-Oedheim 2 hatte der Heimmannschaft und im speziellen Axolottls Drehern 🦎🤾‍♂️in der zweiten Halbzeit nichts Entscheidendes mehr entgegenzusetzen! 👊Die Tigers-Dompteure Oli & Henni konnten also mit der Leistung des Teams insgesamt zufrieden sein und man konnte so den ersten Saisonsieg 🏆(bereits an Spieltag 2) verbuchen. Beste Torschützen der HSG Kochertürn/Stein 2 waren Axolottl 🦎, Feuerlöscher Yannick 🧯🍄und Jacky 🥃 mit jeweils 6 Treffern. 17 Zeitstrafen (darunter 2 Rote Karten) ✌️🚫zeugen eigentlich von einem sehr unfairen Spiel, wobei dies eher aufgrund der sehr strengen Regelauslegung der Unparteiischen ihren Ursprung fand, als an Rüpeleien 🤼 auf dem Spielfeld lag.☝️Funfact: Offizielle Einweihung der Anzeigetafel mit 3 Zeitstrafen für die Gäste ✌️und einer Zeitstrafe für die Tigers 🐯 gleichzeitig (siehe Bild 3)! 😂 Kleiner Rätselspaß 🤫 🤐 zum Schluss —> Heutiger Spieler des Spiels ist der Tiger 🐯 mit den meisten Spitznamen?!🤌🧐 Kurzgefasst: HSG Kochertürn/Stein - SG Degmarn-Oedheim: 33:25 01.10.2022, Neuenstadt, Männer Kreisliga B Staffel 1, Zuschauer: 50. HSG Kochertürn/Stein: Axel „Axolottl / Dreher-König / mir wurden 3 Tore geklaut“ Schwerdtle (6), Yannick „Mr. 100% / LA-Maschine / schneller als die Feuerwehr / Feuerwehr-Schlauch / Feuerlöscher / Kackpuh“ Pilz (6), Heiko „Jacky / ich kann nur Leger“ Martin (6), Tobias „ich hau mich voll rein / Mr. Robot / Yannicks Privat-Assist-Geber“ Breitenöther (5), Michael „Magic Mike“ Wagner (2), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (2), Fabian „H1 Coach / Findus / ich hab so viele Tore wie Mike gemacht“ Habrock (2), Marko „H1 Co-Trainer / Konter-Rakete / 2 min Provozierer“ Nietsch (1), Oliver „Hulk / Ich pack heut richtig zu / von #MW4 nach dem Spiel doch nicht geschnappt werdender“ Giersberg (1), Daniel „ich scheiß auf den Abwehr-Angriff Wechsel, obwohl es der Coach so ansagt“ Feyerabend (1), Jonas „Jones“ Eberhardt (1), Nico „die Krake / Co-Meerschweinchen-Züchter“ Weber, Thomas „Thommie / wirf mir besser nicht ins Gesicht, sonst jag ich dich bis ans Ende der Welt“ Nitsche, Maximilian „ich lerne am Wochenende mal die Spielzüge / ich leg die Nasen-OP mitten in die Saison, weil ich’s kann“ Gryzbeck. Offizielle: Markus „Coach Henni“ Henn, Oliver „Hulk“ Giersberg SG Degmarn-Oedheim: Marius „Dich schnapp ich mir nachher / Erfinder des Schlegers (Schlagwurf+Leger in einem Wurf)“ Walter (6), Kevin „ich tanz mich mal durch / Spargetarzan“ Modes (5), Florian „FloMa / Comebacker / Mini-Ailton :-*“ Mann (4), Julian Wolf (3), Rene „the Legend“ Wurzinger (2), David Ergün (2), Hagen Lorbert (1), Marcel Jesser (1), Mika Butz (1), Christoph Vogt, Harald Schwartz, Benedikt „ich spiel eigentlich Erste“ Pfeffer, Jan Erdmann. Offizielle: Nummer 4, Nummer 9, Nico Volz Schiedsrichterin: Regina „ich pfeif heut für alles 2 min“ Schambach Vielen Dank an die zahlreichen Schaulustigen, die sich zur besten Bundesliga-Samstagmittagszeit in die Helmbundhalle verirrt haben. Danke auch an Nicos Freundin 🐹 am Schiedsgericht ✍️ ! Die H2 hat nun 2 Wochen spielfrei, ehe es am 15.10 um 17:45 Uhr ⏰ gegen die harzophobe 🚫🍯 HSG Lauffen-Neipperg 2 geht (Spielort: Sporthalle Lauffen). Wir freuen uns wieder über tatkräftige Unterstützung. Besonderes Schmankerl: Nach dem H2 Spiel ist um 20 Uhr ⏰ das Topspiel der Frauen-Landesliga zwischen der HSG Lauffen-Neipperg und unserer Frauen 1! Es lohnt sich also doppelt nach Lauffen zu kommen! Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics und der spitzen Zunge des Tigers-Reporters 🐯✍️. Wie immer nicht alles so Ernst nehmen und ganz wichtig —> beim Lesen das Schmunzeln nicht vergessen!🤌

Die SG Heuchelberg 3 und die HSG Kochertürn/Stein 2 🐯 teilen sich die Punkte ❌

Kein Sieger in der Partie zwischen der SG Heuchelberg 3 und der HSG Kochertürn/Stein 2. Heiko Martin 🥃 und Garvin Beitner erwischen einen Hammer-Tag und werfen jeweils 13 Tore. Männer Kreisliga B Staffel 1: Handball-Spieltag in Leingarten. Leingarten, 25.09.2022, Männer Kreisliga B Staffel 1 Der Treffer von Heiko „Jacky“ Martin besiegelte in der 60. Minute das Unentschieden zwischen der SG Heuchelberg 3 und der HSG Kochertürn/Stein 2. #NervenausStahl Zu Beginn des Spiels fanden sich die Tigers 2 🐯 in der brühwarmen Leingartener Eichbotthalle zum 1. Saisonspiel zur tatort- &Rosamunde Pilcher-feindlich späten Anwurfzeit von 18:15 Uhr wider. A propos Rosamunde Pilcher 🎥🌹 —> nach dem Spiel brauchten dies einige Fans zur Beruhigung munkelt man. A propos brühwarm 🥵🔥 —> Klimaminister Habeck 🌲 hätte es sicher nicht gefreut, dass in Leingarten vom Energiesparen noch nichts durchgedrungen ist. Was zwar am Kabinenlicht 💡 gespart wurde (was dem armen Thoben beim #saufisaufikotzikotzi-Ausflug 🤮🤢 fast zum Verhängnis wurde), wurde in der Halle an Wärme umso mehr verbraucht. Auch wenn das sicherlich auch durch das nahegelegene Schwimmbad 🏊 🏊‍♀️ 🏊‍♂️ (Vorbild Holzfällerbad Buchen) befördert wurde. P.S.: Wir spielen das nächste Mal auch gerne in Nordheim 🍯! #HallenHoppingHeuchelberg Zur Halbzeit sah es noch so aus, als ob das Team von den Tigers 🐯 Dompteuren Oli & Henni den zwei Punkten näher wäre als jenes von Heuchelberg’s brodelndem Trainervulkan 🌋 Langnitz (Halbzeitstand 15:18). Auch wenn die Tigers 🐯 die ersten 4 Minuten des Spiels komplett verschliefen (4:0) und erst nach 5 Minuten auf die Anzeigetafel kamen. Bis zur Halbzeit konnte man jedoch dann durch eine besser abgestimmte Abwehr in Verbindung mit Torwart „Krake“ Weber 🦑 die Kehrtwende erwirken. So ging man in der 22. Minute das erste Mal in Führung (11:12). Diese baute man dann bis zur Halbzeit auf 15:18 aus. Das letzte Tor der Halbzeit erzielte Axolottl 🦎nach schön temperierten Diagonalpass von Didi’s Ex- Handelsmogul Fischle 🐟.In der Pause waren die Coaches voll des Lobes für den zusammengewürfelten H2 Haufen und man wollte nur in der Abwehr nicht mehr so löchrig wie ein Schweizer Käse sein. Vorne waren die 18 Tore in der hazophoben ❌🍯❌ Eichbotthalle bockstark! Leider aus Tigers-Sicht 🐯, steigerte sich jedoch in Halbzeit 2 die (im Vergleich zu den Vorjahren stark verjüngte und mit H1- und H2-Ergänzungsspielern ergänzte) Heuchelberger Dritte sich in der zweiten Halbzeit eindrücklich und kämpfte sich zurück in die Begegnung. Dafür sorgten vor allem der Topscorer der zweiten Halbzeit Garvin „Wurfschleuder“ Beitner. Der 3 Tore Vorsprung der Tigers 🐯war in der 33. Minute bereits egalisiert (19:19) und ab dann war es ein Kopf an Kopf-Rennen bei dem meistens die SGH vorlegte und die HSG ausgleichen konnte. Auf Seiten der Tigers scorte in Halbzeit 2 die Mitte/Kreis-Achse Laubes & Jacky 🥃 am erfolgreichsten. In der 60. Minute spitze sich das ganze dann zu, als die SGH mit 39:38 führte und in Ballbesitz war. Die Wurf-Falle gegen den Heuchelberger Rechtsaußen war daraufhin erfolgreich, weil Thommie im Tor seinen berühmten Schwinger machte und brachte so noch einmal die Tigers in Ballbesitz 5 Sekunden vor Schluss! Nach schnellem Pass auf Axolottl stoppte ihn der Heuchelberger Wurf-Riese Garvin regelwidrig und kassierte folglich die rote Karte und schickte unseren „Mr. Zuverlässig“ Jacky 🥃 an die 7m-Linie. Dieser verwandelte nach Ablauf der Spielzeit souverän und sorgte am Ende für ein (beim Blick über die kompletten 60 Minuten) verdientes Unentschieden. Die Tigers lagen sich am Ende in den Armen und skandierten „Auswärtspunkt“! 39 Gegentore sind natürlich insgesamt deutlich zu viel (auch wenn davon 50% durch die 1.&2.Welle kamen). Jedoch kann man mit 39 erzielten Toren am Ende definitiv zufrieden sein! Vielen Dank an die zahlreichen mitgereisten Tigers-Fans, an Silvio fürs Schiedsgericht, an Maxi für den Kasten für sein 1.Aktivensspiel und an unsere Trainer, dass Sie diesen Nervenkrimi 😵‍💫😵 überlebt haben! Des Weiteren bedanken wir uns bei den SGH Youngsters für einen spannenden Hitchcock-Krimi und wünschen euch eine erfolgreiche & verletzungsfreie Runde. Mit dem gezeigten Tempo und noch etwas mehr Abgeklärtheit seid ihr definitiv einer der Favoriten auf den KLB Titel! Nebenbei seid ihr auch noch ne coole sympathische Truppe!Nur seid doch das nächste Mal so gastfreundlich und stellt nicht nur euren eigenen Spielern eine Kiste Wasser 💦 hin. Auch wenn die Kohlensäure deutschlandweit knapp wird, sollte es dafür ja dennoch reichen oder? #WassergateBei uns werdet ihr trotzdem etwas Prickelndes erhalten, da wir nicht so sind. #Vorbild #Respektschelle Unschön waren zudem die in Dauerschleife ertönenden & zumeist unqualifizierten Kommentare von Karla Kolumna ✍️, die gegen den souveränen Schiedsrichter Philipp Heinrich, die Tigers-Spieler, die Tigers-Trainer und die Tigers-Fans gingen. Es ist doch genau der respektvolle Umgang miteinander, der uns doch von anderen Sportarten unterscheidet und dieser sollte zukünftig wieder mehr beachtet werden ... erst recht, wenn kleine Kinder daneben sitzen! ☝️ #Vorbildfunktion Kurzgefasst: SG Heuchelberg - HSG Kochertürn/Stein: 39:39 25.09.2022, Leingarten, Männer Kreisliga B Staffel 1, Zuschauer: 50. SG Heuchelberg: Garvin „Wurfschleuder“ Beitner (13/1), Jakob „Spargeltarzan“ Scheible (8/1), Vincent „ich wühl mich durch“ Biehler (7), Pierre „ich werf nur lang oben in den Giebel“ Zornik (4/1), Elias Schneider (4), Timo „rasender Konterer“ Bechtold (2), Tobias Ivankovic (1), Marcel Mügge, Lukas Rath, Oliver Köhler, Yaro Fokken, Luca Diebold, Robin Ascioglu. Offizielle: Günter „brodelnder Trainervulkan“ Langnitz, Timo „Mann von Heuchelberg’s Karla Kolumna“ Zimmermann HSG Kochertürn/Stein: Heiko „Jacky“ Martin (13), Tim „Laubes“ Laubenheimer (11), Axel „Axolottl“ Schwerdtle (7), Nico „no Thoben no Party / Gekotzt wird später“ Thoben (4), Wojciech „Hausmeister Woitze“ Zagwojski (1), Marko „Kampfzwerg / clever im gegnerischen Konter vorne Wartender“ Nietsch (1), Maximilian „Nase kaputt“ Gryzbeck (1), Jonas „Jones“ Eberhardt (1), Nico „die Krake“ Weber, Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle, Thomas „Thommie“ Nitsche, Adrian „Didi’s Ex-Lieblingshandelsmogul“ Fischle, Daniel „The Viking / ich kann auch mal Abwehrspezialist spielen“ Feyerabend. Offizielle: Markus „Coach Henni“ Henn, Oliver „Coach Oli“ Giersberg Schiedsrichter: Philipp „deine Schuhe und Knieschoner liegen in der Helmbundhalle und können gegen 2 Kiste ausgelöst werden“ Heinrich Nächstes Wochenende geht es für die Tigers in heimischen Gefilden am Samstag (01.10) um 15:30 Uhr ⏰ zum Kocherderby vs SG Degmarn-Oedheim 2.Wir freuen uns über jeden Schaulustigen, der sich in die Halle verirrt. 🥰 Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG unter Mithilfe des Tigers-Reporters mit der Software von AX Semantics #nurdieHSG #VorwärtsHSG #Saisonauftakt #TigersZwo #Herren #HallenhoppingHeuchelberg #werohneHarzspielthatdenHandballnieGeliebt

Bitteres erstes Saisonspiel

Am Sonntag den 25.09 war es endlich wieder soweit. Nach einer Vorbereitung mit Höhen und Tiefen. Mit neuem Trainer Heiko Martin war die HSG Kochertürn/Stein 2 froh, dass die Saison 22/23 endlich startet.

Das erste Spiel stand in Flein gegen den TV Flein 2 an.

Alle Spielerinnen der HSG Kochertürn/Stein 2 gingen motiviert in das erste Saison Spiel rein. Doch leider konnte die F2 der HSG nicht zeigen was sie konnten denn nach 5 Minuten Stand es 4:1 für den TV. Die HSG fand nicht gut ins Spiel hinein, daher stand es nach 20 Minuten 13:4 für Flein. Die HSG ging mit 19:8 in die Halbzeit. Der F2 der HSG war klar, die Abwehr muss mehr zusammen arbeiten und die Chancen nutzen, um ein Tor zu erzielen aber nichtdestotrotz stand es in der zweiten Halbzeit in der 40. Spielminute 26:15. Die HSG kämpfte aber weiter bis zum Schluss, schaffte es jedoch nicht den Vorsprung zu verringern. Das Spiel endete somit deutlich mit 38:24 für den TV Flein 2.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 15.10 um 17:45 Uhr in Mosbach statt. Die HSG Kochertürn/Stein 2 würden sich über zahlreiche Fans freuen.

Es spielten: Karin Pospiech (TW),Melanie Hubmann (6), Lisa Niklaus (4), Yasemin Menden (3), Sina Seidl (2), Sophie May (2), Lisa Hess (2), Mandy Englert (2), Tamara Scholten (1), Franca Dittmann (1), Chantal Billmann (1), Janine Weippert, Teresa Hegmann, Michelle Gemmrig.

Tigers gewinnen zum Auftakt souverän gegen Aufsteiger Schozach-Bottwartal

Phantastischer Heimsieg für die HSG Kochertürn/Stein   Die HSG Kochertürn/Stein schlägt die SG Schozach-Bottwartal daheim mit 35:21 (18:9).  Axel Schwerdtle erwischt guten Tag und wirft 9 Tore.  Männer Bezirksklasse: 100 Zuschauer sehen das Spiel. Neuenstadt, 17.09.2022, Männer Bezirksklasse   Die HSG Kochertürn/Stein hat vor heimischem Publikum eine konzentrierte Leistung gezeigt und erntete dank der starken zweiten Hälfte einen nie gefährdeten Heimsieg. Coach Habrock konnte also mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Bester Torschütze der HSG Kochertürn/Stein war Axel Schwerdtle mit insgesamt 9 Treffern. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Die SG Schozach-Bottwartal hatte der Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit nichts Entscheidendes entgegenzusetzen.   Kurzgefasst: HSG Kochertürn/Stein - SG Schozach-Bottwartal: 35:21 (18:9) 17.09.2022, Neuenstadt, Männer Bezirksklasse, Zuschauer: 100. HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (9), Michael Wagner (5), Nico Thoben (5), Tobias Risse (3), Markus Henn (3), Jonas Gräter (3), Julien Pilz (2), Tim Laubenheimer (2), Adrian Fischle (2), Frank Hanselmann (1), Jonas Pietz, Sascha Lang, Florian Finger, Daniel Feyerabend. Offizielle: Marko Nietsch, Fabian Habrock, Moritz Schwerdtle SG Schozach-Bottwartal: Tim Kübler (6), Paolo Martucci (4), Paul Spuhn (3), Kai Strauch (2), Lasse Sotzny (2), Yannik Theurer (1), Henri Spuhn (1), Sascha Kübler (1), Stefan Kleinbach (1), Florian Ölschläger, Adrian Merlitz, Hannes Maichle, Christian Kümmerlen, Jonas Bertsch. Offizielle: Marc Schütz, Jonas Bertsch   Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics

Frauen 1 entscheiden Handballkrimi für sich - 23:25 Auswärtssieg im Spitzenspiel bei der HaBo Bottwar SG

Am Montagabend stand das letzte Saisonspiel gegen die HaBo Bottwar SG auf dem Programm. Das Spiel war eigentlich für Anfang April geplant gewesen, musste aber aufgrund von zahlreichen Coronafällen auf Seiten der Kochertürnerinnen verlegt werden. Mit Blick auf die Tabelle trafen die auf Platz 2 stehenden Buffalos aus Bottwar auf die direkt dahinter auf Platz 3 stehenden Kochertürnerinnen.

Das Hinspiel war bereits ein richtiger Handballkrimi auf hohem Niveau, den die Buffalos am Ende denkbar knapp mit 26:25 für sich entscheiden konnten. Mit Blick auf die Tabelle und mit dem Gedanken ans Hinspiel konnten die Zuschauer wieder ein spannendes Spiel zweier Spitzenmannschaften der Landesliga erwarten. Und dabei sollten sie nicht enttäuscht werden.

Weiterlesen ...

Bitte Niederlage in Buchen

TSV Buchen 2 vs HSG Kochertürn/Stein 26:25 (12:13) Was die Buchener in ihrem Vorbericht zum Spiel bereits versehentlich erwähnten, war blanke Wahrheit. Der TSV Buchen 2 trat gegen die (halbe) HSG Kochertürn/Stein 2 an. So standen aufgrund Urlaub 🧳, Corona-Nachwehen, Schicht-Arbeit 🔨 oder anderweitiger Verpflichtungen Coach Habrock lediglich ein kleines Häufchen H1 Spieler zu Verfügung.😩🤷🏻‍♂️Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle an unsere H2, dass ihr euch die weiteste Anreise der Saison ins Buchener Planschbecken 🏊‍♂️ (nicht zu verwechseln mit dem PiranHA-Becken) gegeben habt. Aber wie ein bekannter Malle-Hit ja lautet —> „Aber scheiss drauf, Buchen ist nur einmal im Jahr“! 🤐😵‍💫☝️ Die Anfangsphase verpennten die H1/H2 Tigers 🐯 komplett und gerieten nach 11 Minuten mit 7:2 ins Hintertreffen. Bis zur Halbzeit startete man aber eine sensationelle Aufholjagd und durch einen bärenstarken Flo Finger hinten und Leger-König 👑 Jacky 🥃 vorne, drehten die Tigers 🐯 komplett das Spiel und lagen zur Halbzeit mit einem Tor 🥅 in Front 12:13! 🥳🥳🥳 In der Halbzeitpause appellierten die Coaches in der Abwehr nun etwas beherzter zuzupacken und offensiv das bekannte Konzept zu spielen. Doch leider schienen die Tigers 🐯 ihren Coaches nicht richtig zugehört zu haben… die Anfangsphase wurde wieder komplett verpennt und man lag in der 44. Minute mit 22:16 in Rückstand. Jedoch erarbeitete man sich bis zur 57. Minute durch unseren agilen Merch & 1:1 Maschine Thoben ein 25:24 und alles schien wieder offen?!Jedoch hatten dann in der Crunch-Time die Unparteiischen einige unglückliche Entscheidungen und die Tigers 🐯 ließen sich davon komplett aus dem Konzept bringen und die abermalige Aufholjagd fand ein jähes Ende. 😩☝️ Am Ende wäre sicherlich ein Punkt für beide Teams verdient gewesen, aber so mussten die Kochertaler Raubkatzen leider punktlos den weiten Weg zurück ins gelobte Tigers-Land 🐯🙌🏻 machen. Es spielten: Nico Thoben (6), Heiko Martin (5), Mertcan Iri (5), Axel Schwerdtle (3), Moritz Schwerdtle (1), Engin Saglam (1), Tobias Risse (1), Markus Henn (1), Oliver Giersberg (1), Jonas Eberhardt (1), Jonas Rüdinger, Jonas Pietz, Frank Hanselmann, Florian Finger. Offizielle: Fabian Habrock, Marko Nietsch Nächste Woche geht es am Sonntagnachmittag (24.04) um 17:30 Uhr ⏰ in Hardheim im Duell 🤺 3. vs 4. um die goldene Ananas 🍍! Wir freuen uns über zahlreiche Auswärtspendler im vorletzten Saisonspiel, ehe es am Samstag, den 07.05 um 18 Uhr ⏰ zuhause gegen Hohenlohe 2, den Saisonabschluss gibt! #nurdieHSG #vorwärtsHSG #Kopfhoch

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren